Behandlung, Therapie

Inhalt

Gesprächsgruppen

Gesprächsgruppen wie z.B. Selbsthilfegruppen oder Gruppentherapien haben den Vorteil, dass sich Menschen mit Essstörungen gemeinsam mit anderen Betroffenen mit ihrer Krankheit auseinandersetzen können.

Dabei merken sie, dass sie nicht alleine sind und dass andere mit den gleichen Problemen zu kämpfen haben wie sie.

In Gesprächsgruppen müssen sie ihre Essstörung nicht mehr verstecken – vielen Betroffenen hilft das sehr. Gewissen Menschen mit Essstörungen fällt es dann leichter, sich und ihre Krankheit zu akzeptieren und etwas dagegen zu unternehmen.

Sie merken zum Beispiel, dass die anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer sympathisch sind – auch wenn sie an einer Essstörung leiden. Oftmals können sie auch von den Erfahrungen der anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen. 

Patronat
Autor/-in
Revisor/-in
Christiane Schräer

Für dich aus Zug

Flimmerpause vom 10.-16. Juni 2019

Flimmerpause vom 10.-16. Juni 2019

Weg vom Bildschirm - rein ins Vergnügen! Das bildschirmfreie Experiment für die ganze Familie. Ihr werdet staunen, wie viel Zeit plötzlich übrig bleibt. Jetzt anmelden und planen!

Fokus

Konflikt

Selbstsicheres Auftreten

Konflikt

So kannst du Konflikte entschärfen.

Alkohol

Durch Himmel oder Hölle?

Alkohol

Die Antwort von Oberstufenschüler/-innen

Für dich aus Zug

Flimmerpause vom 10.-16. Juni 2019

Flimmerpause vom 10.-16. Juni 2019

Weg vom Bildschirm - rein ins Vergnügen! Das bildschirmfreie Experiment für die ganze Familie. Ihr werdet staunen, wie viel Zeit plötzlich übrig bleibt. Jetzt anmelden und planen!

Fokus

Cannabis

Notfall

Cannabis

Hat jemand zu viel gekifft? Ruhe bewahren, für frische Luft sorgen, Notarzt (144) anrufen

Freunde in Krise

Deine Hilfe zählt!

Freunde in Krise

So haben wir Freunden mit Suizidgedanken geholfen.