Behandlung, Therapie

Inhalt

Bulimie

Die Behandlung der Wahl bei einer Bulimie ist die Psychotherapie. Bei Jugendlichen, die noch zu Hause wohnen, sollte auch die Familie mit einbezogen werden. 

Ziel der Behandlung einer Bulimie ist es, dass:

  • der/die Betroffene wieder normal isst und trinkt (täglich 3 ausgewogene Hauptmahlzeiten und ev. 2-3 Zwischenmahlzeiten).
  • der/die Betroffene immer seltener und schliesslich keine Ess- und Brechanfälle mehr hat.
  • der/die Betroffene lernt, sein/ihr Körpergewicht zu akzeptieren.
  • der/die Betroffene lernt, seine/ihre Körpersignale wieder wahrzunehmen, damit er/sie z.B. spürt, wann er/sie Hunger hat und wann er/sie satt ist.
  • die persönlichen Gründe, welche zur Bulimie geführt haben, soweit wie möglich bewältigt werden bzw. dass der/die Betroffene lernt, schwierige Situationen und negative Gefühlslagen mit anderen Mitteln zu bewältigen als mit Essen und Erbrechen.

Fokus

Beruf

Es läuft nicht rund

Beruf

Probleme mit dem Lehrmeister? Schlechtes Betriebsklima? Schwierigkeiten in der Berufsschule?

Konflikt

Selbstsicheres Auftreten

Konflikt

So kannst du Konflikte entschärfen.

Fokus

Tests

Essattacken und Erbrechen

Tests

2-4% aller jungen Frauen und 0.5% aller jungen Männer leidet an Bulimie: der Bulimie-Test

Häusliche Gewalt

Jugendliche antworten

Häusliche Gewalt

Drei Jugendliche erleben häusliche Gewalt. Wir haben andere Jugendliche gefragt, was sie in ihrer Situation tun würden.