Suizid zu begehen, nimmt dir jede Möglichkeit, dein Leben zu ändern und hinterlässt bei den Hinterbliebenen Schock und Fassungslosigkeit. Wenn du Suizidgedanken hast oder schon versucht hast, dir dein Leben zu nehmen, aber auch wenn du dir um andere Sorgen machst oder erleben musstest, dass sich jemand suizidiert hat, bietet dir feel-ok.ch Rat und wertvolle Adressen von Anlaufstellen an.

Diese Artikel interessieren unsere Leser*innen: «Suizidgedanken: Du bist nicht allein», «So haben wir Freunden*innen mit Suizidgedanken geholfen», «Mythen und Fakten», «Eine suizidale Person braucht deine Hilfe», «Zahlen zum Thema Suizidalität», «Anzeichen für Suizidgedanken», «Beweggründe für Suizidgedanken» und «Jemand hat sich suizidiert».

Wenn dich die Suizidgedanken immer wieder einholen oder du schon versucht hast, dein Leben zu beenden, dann solltest du dringend Hilfe suchen.

Eine Depression erhöht das Risiko für Suizidgedanken. Suizidhandlungen geschehen meistens mit Vorwarnung. Wenn du bei jemandem Anzeichen für suizidale Handlungen erkennst, solltest du handeln, wie Ilyas, Savannah, Ardit und Elea dies getan haben. Wir zeigen dir, wie du helfen kannst.

Ein Suizid ist eine sehr schwierige Art des Verlusts, der heftige Gefühle bei den Hinterbliebenen hinterlässt. Falls du in dieser Situation bist, behalte den Schmerz nicht für dich. Du hast das Recht, dass dir geholfen wird, du musst nicht allein mit dieser Situation klar kommen.

Auch ein Suizidversuch löst starke schwierige Gefühle aus und hinterlässt viele Fragen ohne Antworten. Sprechen wir darüber, auch, was du tun kannst, damit es dir mit der Zeit wieder besser geht.

Arbeiten Sie mit Jugendlichen?
feel-ok.ch bietet Arbeitsinstrumente an, um suizidpräventive Themen mit Jugendlichen zu behandeln.

Zur Sitemap | Suizidalität

Depression · Selbstwert · Vorurteile | Themenübersicht

Sorgen, Krise, Suizidgedanken?

147.ch ist für dich da
Chatte mit uns, schreib uns eine E-Mail / eine Textnachricht oder ruf uns an: vertraulich, kostenlos und rund um die Uhr.

Peer-Berater*innen
Manchmal ist es einfacher, sich über die eigene Situation mit Gleichaltrigen auszutauschen. Oft haben sie ähnliche Erfahrungen gemacht oder kennen zumindest das Problem.

Seelsorge.net
Fehlt dir ein vertrautes Du, mit dem du über alles reden kannst? Wir helfen dir kostenlos, anonym, per E-Mail, z.B. in Trennung oder Trauer, bei psychischen Problemen, bei Mobbing, bei Existenzkrisen und in Glaubensfragen. Die psychologische Beratung von Seelsorge.net steht allen in der Schweiz wohnhaften Menschen offen – ungeachtet ihrer religiösen Zugehörigkeit und ohne missionarische Absichten.

Ipsilon | Hilfsangebote in deinem Kanton
Folgende Stellen in deiner Region beraten und begleiten dich, falls du Suizidgedanken hast, du dich um andere sorgst oder sich eine dir nahestehende Person suizidiert hat.

feel-ok.ch/suizid-notfall
Hier findest du eine Liste mit Notfallnummern, Websites und Beratungsstellen in deiner Region, wo du Hilfe für dich, für deine Familienangehörigen, für deine Freunde*innen oder Bekannten bekommst.

Weitere Adressen von Beratungsangeboten, Projekten, Websites... | Suizidalität

Zahlen

Inhalt

Suizide sind ein seltenes Ereignis, Suizidversuche jedoch nicht und erst recht nicht suizidale Gedanken. Dennoch wird meistens nicht über dieses Thema gesprochen. Wir möchten mit feel-ok.ch dazu beitragen, das Schweigen über das Thema zu durchbrechen.

Der Begriff Suizid (Selbsttötung) kommt aus dem Lateinischen. Er leitet sich von den Ausdrücken „sui cadere" (sich töten) oder „sui cidium" (Selbsttötung) ab.

Wir verwenden bewusst die Begriffe Selbstmord und Freitod nicht, da der Suizid keine kriminelle Handlung wie ein Mord ist. Zudem erfolgt ein Suizid nur ganz selten ‚frei', bei klarem Bewusstsein und nach reiflicher Überlegung.

Suizid ist (k)ein seltenes Ereignis

  • Jährlich suizidieren sich in der Schweiz etwa 1'000 Männer und 400 Frauen.
  • Auf eine Generation oder einen Geburtsjahrgang hochgerechnet sterben in der Schweiz etwa 1% der Menschen an Suizid: Nach Geschlecht unterteilt: etwa 0.5% der Frauen und 1.5% der Männer jedes Jahrgangs.
  • 10-15% der Menschen unternehmen im Laufe ihres Lebens einen Suizidversuch.
  • Etwa 50% der Menschen geben in Befragungen an, im Laufe des Lebens an einen Suizid oder Suizidversuch gedacht zu haben.
  • Die Suizidrate ist bei Männern höher als bei Frauen, bei älteren Menschen höher als bei jüngeren; beim Suizidversuch und bei Suizidgedanken ist es genau umgekehrt.

Suizidalität bei Jugendlichen

Jugendliche, die Suizidversuche begehen, wollen oft nicht wirklich sterben. Sie sind nur so verzweifelt, dass sie im Moment keinen Weg sehen, so wie bisher weiter zu leben.

  • Bei ca. 25-35% aller Suizidversuche stehen vorübergehende Krisen im Vordergrund (wie z.B. schlechte Noten, Trennung einer Freundschaft, Probleme mit den Eltern, Mobbing).
  • Bei ca. 50-60% steckt eine psychische Störung wie eine Depression dahinter.
  • Nur sehr wenige Suizidversuche (ca. 10-15%) von Jugendlichen werden von langer Hand geplant und überlegt durchgeführt (so genannte Bilanzsuizide).

Für dich aus Zug

Corona und Du

Corona und Du

Eine Website mit Rat und Hilfestellungen, damit du positiv und psychisch gestärkt durch diese Zeiten gehen kannst.

Fokus

Alkohol

Das Leiterspiel

Alkohol

Je mehr du weisst, desto weiter kommst du.

Stress

"Ich sage endlich Nein!"

Stress

Wer fähig ist, auch mal Nein zu sagen, hat weniger Stress… und mehr Geld

Für dich aus Zug

Corona und Du

Corona und Du

Eine Website mit Rat und Hilfestellungen, damit du positiv und psychisch gestärkt durch diese Zeiten gehen kannst.

Fokus

Tests

Essattacken und Erbrechen

Tests

2-4% aller jungen Frauen und 0.5% aller jungen Männer leidet an Bulimie: der Bulimie-Test

Tests

Zu dick! Oder doch zu dünn?

Tests

1% aller jungen Frauen und 0.1% aller jungen Männer leidet unter Anorexie: der Anorexie-Test