Wasserpfeife, Snus, ...

Inhalt

Vom „Snuff“ bis zum „Schmalzler“

Schnupftabake unterscheiden sich voneinander hauptsächlich nach der Art der Herstellung, den verwendeten Tabaksorten und der Aromatisierung. Entsprechend viele Sorten sind im Umlauf.

Es gibt überaus viele Schnupftabaksorten und auch eine lange „Tradition“ im Schnupfen. Zu den Klassikern zählt der „Schmalzler“, der oft auch als „Brasil“ bezeichnet wird. Dabei handelt es sich um einen bayerischen Schnupftabak, der hauptsächlich in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz verbreitet ist.

Der weltweit am meisten verkaufte Schnupftabak nennt sich „Snuff“ und stammt ursprünglich aus England. Der Geschmack von Snuff hängt stark von der Aromatisierung ab. Hierzulande ist vor allem der pfefferminzige Mentholgeschmack bekannt, der den eigentlichen Tabakgeschmack überdeckt.

Patronat
Quelle/n
Autor/-in
Karlheinz Pichler
Revisor/-in
Thomas Beutler

Für dich aus Zug

Flimmerpause vom 10.-16. Juni 2019

Flimmerpause vom 10.-16. Juni 2019

Weg vom Bildschirm - rein ins Vergnügen! Das bildschirmfreie Experiment für die ganze Familie. Ihr werdet staunen, wie viel Zeit plötzlich übrig bleibt. Jetzt anmelden und planen!

Fokus

Liebe und Sex

Empfohlene Webportale

Liebe und Sex

Auf Jugendportalen erhältst du Antworten auf deine Fragen per E-Mail oder kannst sie im Chat diskutieren.

Finds raus

Alkohol: Wie viel ist ok?

Finds raus

Das hängt auch von deinem Alter ab

Für dich aus Zug

Flimmerpause vom 10.-16. Juni 2019

Flimmerpause vom 10.-16. Juni 2019

Weg vom Bildschirm - rein ins Vergnügen! Das bildschirmfreie Experiment für die ganze Familie. Ihr werdet staunen, wie viel Zeit plötzlich übrig bleibt. Jetzt anmelden und planen!

Fokus

Cool

Designerkleider anstatt Zigaretten?

Cool

Was kannst du dir kaufen, wenn du ab heute nicht mehr rauchst?

Stress

"Ich habe keine Zeit"

Stress

Eigentlich wäre die Lösung einfach: weniger arbeiten. Aber es klappt oft nicht.