Sexuelle Gewalt

Inhalt

Umgang mit Alkohol

Wenn du keinen oder weniger Alkohol trinkst, kannst du dich besser vor sexuellen Übergriffen schützen.

Wenn du Alkohol trinkst, denkst du weniger klar und reagierst langsamer. So kannst du dich schlechter wehren oder von Gefahren wegrennen. Wenn du viel getrunken hast, ist die Gefahr gross, dass deine Trunkenheit ausgenützt wird, z.B. um dich zu sexuellen Handlungen zu nötigen.

Falls du trotzdem auf Alkohol nicht verzichten willst, empfehlen wir dir zu deiner Sicherheit:

  • Konsumiere massvoll! Das heisst, trinke nicht mehr als ein Glas Wein, eine Flasche Bier oder einen Drink pro Anlass.
  • Gewöhne dir an, alkoholische Getränke langsam zu trinken. Dabei hilft es dir, gegen den Durst noch eine Flasche Mineralwasser zu bestellen.
  • Gute Karten hast du auch, wenn du dir gewöhnst, „Nein Danke“ zu sagen und die Hand dabei über das Glas zu halten, falls Leute dir dauernd nachschenken wollen.

Siehe auch:

Alkohol

Patronat
Autor/-in
Annette Bischof-Campbell
Ingrid Hülsmann

Für dich aus Zug

Flimmerpause vom 10.-16. Juni 2019

Flimmerpause vom 10.-16. Juni 2019

Weg vom Bildschirm - rein ins Vergnügen! Das bildschirmfreie Experiment für die ganze Familie. Ihr werdet staunen, wie viel Zeit plötzlich übrig bleibt. Jetzt anmelden und planen!

Fokus

Cool

Designerkleider anstatt Zigaretten?

Cool

Was kannst du dir kaufen, wenn du ab heute nicht mehr rauchst?

Ernährung

Fette

Ernährung

Einige Fette machen eher fit, andere Fette eher fett.

Für dich aus Zug

Flimmerpause vom 10.-16. Juni 2019

Flimmerpause vom 10.-16. Juni 2019

Weg vom Bildschirm - rein ins Vergnügen! Das bildschirmfreie Experiment für die ganze Familie. Ihr werdet staunen, wie viel Zeit plötzlich übrig bleibt. Jetzt anmelden und planen!

Fokus

Wissenswertes

Psychische Störungen

Wissenswertes

Zwei Jugendliche erklären psychische Erkrankungen.

Suchmaschinen

Der Suchprofi

Suchmaschinen

Diese Tricks helfen dir mit Google und Co. im Internet zu finden, was du suchst.