Fragen und Antworten

Inhalt

Wie bekomme ich mich in den Griff?

Fühle, was ein Opfer fühlt und dann weisst du auch, warum du dich in den Griff bekommen musst, falls du angriffslustig bist.

Du bist unterwegs. Plötzlich tritt eine Gruppe junger Männer auf den Plan und beginnt auf dich einzuschlagen. Weil es ihnen Spass macht oder es ihnen langweilig ist! Du bist allein, du kannst dich nicht wehren. Wie fühlt sich das an?

Spiele diese Situation in deinem Kopf durch, dann weisst du auch, warum Gewalt verboten ist: Das Leben des Opfers kann durch einen Angriff ruiniert werden (Invalidität, Ängste…), die Täter/-innen müssen mit einer empfindlichen Strafe rechnen, die ihr Leben massiv beeinträchtigen wird. In dieser Geschichte gibt es nur Verlierer!

Hast du dich kaum unter Kontrolle und rastest schnell aus, versuche Gefahren rechtzeitig zu erkennen und zu vermeiden: Spüre deine Körpersignale. Wenn du kurz vor dem Ausrasten bist, reagiert dein Körper – und zwar spürbar (mit Herzschlag, Druck im Magen, feuchten Händen…). Merkst du es, verlasse die Situation sofort oder wende Entspannungstechniken an, die du geübt hast, beherrschst und dir helfen, cool und ruhig zu bleiben.

Weisst du schon jetzt, dass dir diese Tipps nichts nutzen, dann meide Situationen und Personen, bei denen Gewalt wahrscheinlich ist.

Das Trainingsprogramm

Man kann lernen mit Ärger und Konfliktsituationen umzugehen, so wie man Karate, Breakdance oder Schlagzeugspielen lernen kann. An vielen Orten in der Schweiz werden seriöse Trainings angeboten, in denen du übst, dein Verhalten wirksam in den Griff zu bekommen. Hier eine uns bekannte Auswahl:

Patronat
Autor/-in
Michael Miedaner
Christian Platz
Oliver Padlina

Fokus

Aufgepasst

Internetfalle

Aufgepasst

Zweifelhafte Angebote im Internet: Erkennst du sie, umgehst du sie

Gewalt

Ich werde geschlagen.

Gewalt

Wie du dich wehren kannst.

Fokus

Selbstvertrauen

"Ich bin und kann nichts!"

Selbstvertrauen

Erkenne, woher das mangelnde Selbstvertrauen kommt und wie du es aufpeppen kannst

Stress

"Ich habe keine Zeit"

Stress

Eigentlich wäre die Lösung einfach: weniger arbeiten. Aber es klappt oft nicht.