Für Tempo-Leser

Inhalt

Gefühle

Cannabis erzeugt nicht automatisch gute Gefühle! Insbesondere wenn jemand schwerwiegende Probleme hat, kann der Rausch die schlechten Gefühle auch verstärken.

Hohe Dosierungen können sogar zu Angstzuständen und Halluzinationen führen.

Ist jemand momentan etwas unzufrieden, kann das Kiffen euphorisierend wirken und die miese Stimmung anheben. Wie bei anderen Drogen, wird zwar die Laune kurzfristig besser, die Grundstimmung aber bleibt bestehen.

Wenn es jemandem zur Gewohnheit wird, Unzufriedenheit und negative Gefühle mit Kiffen zu überdecken, ist das Risiko besonders gross, dass diese Person Probleme im Umgang mit Cannabis bekommt.

Patronat

Fokus

Hilfe

Sexueller Missbrauch?

Hilfe

Du bist nicht allein

Tests

Zu dick! Oder doch zu dünn?

Tests

1% aller jungen Frauen und 0.1% aller jungen Männer leidet unter Anorexie: der Anorexie-Test

Fokus

Test

Kiffen noch im Griff?

Test

Mit dem Cannabis-Konsum-Check findest du es heraus.

Leben

Suizid: Falsche Annahmen

Leben

Wir sagen dir, welche Vorstellungen falsch sind, damit du bei Bedarf richtig handeln kannst.